• Sandra Gottwaldt

Unser Alltag - auswärts und im Atelier

Die Arbeit bei uns im Atelier ist abwechslungsreich, denn auch der Arbeitsplatz kann regelmäßig – je nach Auftragslage – variieren. Im vergangenen Sommer zum Beispiel hat das Team von KK Restaurierung zusammen mit anderen freiberuflichen Restaurator/innen mehrere Wochen lang ein größeres Projekt in einer Kirche in Bayern bearbeitet.



Neben Transporten von Skulpturen und Gemälden von ihrem eigentlichen Standort zu uns ins Atelier und wieder zurück, finden auch Begutachtungen, Beratungen oder Kontrollen vor Ort statt. All das ist aus unserem Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken.


Natürlich gibt es neben den Außenterminen auch längere Arbeitsphasen in unserem schönen Aalener Atelier. Hier werden dann z.B. Retuschen vorgenommen, ein Firnis entfernt oder aufgetragen, eine Skulptur gereinigt oder Fassungs- bzw. Malschichten gefestigt. Die einzelnen Arbeitsschritte sind immer ganz individuell auf das jeweilige Objekt abgestimmt. All das gehört zu dem Arbeitsalltag, der für alle ersichtlich ist.




Die Arbeit im Büro dagegen sieht man auf den ersten Blick nicht. E-Mails müssen täglich beantwortet werden, Angebote oder Dokumentationen müssen geschrieben und verschickt werden, und nicht zu vergessen die Buchhaltung, Terminkoordination und Vieles mehr. Ein Zeitaufwand, der schnell unterschätzt wird und gerne auch mal mehrere Tage in Anspruch nimmt.



Was keine Pause kennt, ist nicht dauerhaft.“ (Ovid)


Unsere Pausen verbringen wir zusammen in unserer gemütlichen Pausenecke. Darauf mussten wir aufgrund der Pandemie lange Zeit ganz verzichten. Auch heute halten wir noch Abstand und das regelmäßige Testen wurde Teil unseres Arbeitsalltags. Wir sind froh, dass wir aktuell wieder beieinander sitzen - alle inzwischen vollständig geimpft - und uns bei einem gemeinsamen Mittagessen austauschen können.



Unser Alltagsleben besteht aus lauter erhaltenden, immer wiederkehrenden Verrichtungen. Dieser Zirkel von Gewohnheiten ist nur Mittel zu einem Hauptmittel, unserem irdischen Dasein überhaupt, das aus mannigfaltigen Arten zu existieren gemischt ist.“ (Novalis)

116 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen